Papenburg, 17.12.2018, von Markus Henzen

EVB fördert THW Papenburg

Papenburg. Im Mai diesen Jahres hat der 1. Vorsitzende der Vereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerk, Ortsverein Papenburg e.V. einen Förderungsantrag bei der Emsländischen Volksbank Meppen für ein durch den Vorstand geplantes Projekt eingereicht.

Foto: THW

Mit dem Projekt "Pavillon" sollte unteranderem die knapp 30 Jugendliche umfassende Jugendgruppe bei Ihrer Ausbildung außerhalb der THW-Unterkunft gestärkt werden, so haben die Jugendlichen durch diesen Pavillon einen Rückzugsort bei Sonnenschein oder leichtem Regen. Ebenso soll der Pavillon für die Öffentlichkeitsarbeit des THW-Ortsverbandes genutzt werden um neue Mitglieder zu werben. Bei diesem Pavillon handelt es sich um einen speziell für den Ortsverband Papenburg angefertigtes Stück, so ist von allen Seiten der Schriftzug "Technisches Hilfswerk Ortsverband Papenburg" zu lesen. Der Pavillon kann mit drei Seitenteilen vor Wind schützen. Die Rückwand wurde mit den Logos der einzelnen Organisationen des THW in Papenburg bedruckt, was die Zusammengehörigkeit darstellen soll. So befinden sich neben dem THW-Logo auch das Logo der THW-Jugend und der THW-Helfervereinigung auf der Innenseite der Rückwand.

 

Kurz vor Weihnachten erhielt die THW-Helfervereinigung nun die freudige Nachricht, dass der Förderantrag bewilligt wurde und ca. 85% der Gesamtkosten für das Projekt aus den Reinerträgen der VR-Gewinnspargemeinschaft kommen.

 

Hierfür möchten wir uns recht herzlich im Namen alle THW-Mitglieder des Ortsverbandes Papenburg bei der Emsländischen Volksbank, sowie der Gewinnspargemeinschaft bedanken.

 


  • Foto: THW

  • Foto: THW

  • Foto: THW

  • Foto: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: