Papenburg, 21.03.2021, von Annika-Larissa Egert

Digitale Wege bei der Jugend

Die digitalen Kanäle nutzt die Jugendgruppe des Ortsverbandes Papenburg schon länger, doch wie verbindet man die Praxis mit der Theorie und das auch online? Diese Frage haben sich die Jugendgruppenleiter und die beiden Ortsjugendbeauftragten Hendrik Roskamp und Kevin Dunker des Ortsverbandes gestellt und versucht, eine optimale Lösung für die aktuelle Situation zu finden, mit Erfolg.

Die Jugendgruppenleiter arbeiten nach den Anweisungen der Teilnehmer vor dem Rechner - Foto: THW/Maximilian Christ

Die theoretischen Teile der wöchentlichen Jugenddienste finden schon seit längerer Zeit online statt. Diese Idee haben die Leiter der Jugendgruppe schon zu Beginn der Corona Pandemie ins Leben gerufen. Sie verbessern das System und die Lerninhalte stetig weiter. Doch der praktische Teil, in der die Kinder und Jugendlichen aktiv werden können, bleibt schon seit geraumer Zeit aus. Wie schafft man es, den Junghelfern das praktische Wissen interessant und anschaulich über eine Online Plattform darzustellen? Da war Kreativität gefragt!

Technik macht es möglich

Mit Hilfe von Kameras, engagierten und talentierten Helfern und viel Mühe haben die Jugendgruppenleiter und die Ortsjugendbeauftragten die praktischen Dienste vollständig über ein Video Konferenz System abgehalten. „Die Organisation bereitet viel Mühe und kostet sehr viel Zeit, doch mit dem bestehenden Team, haben wir das gut meistern können“, berichtet der Ortsjugendbeauftragte Hendrik Roskamp. Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, wurden die Dienste vorher geplant und die Technik eingerichtet und auf Funktionalität geprüft. 

Damit alle Junghelfer daran teilnehmen können, wurden Anleitungen erstellt und per Post verschickt, sodass alle Teilnehmer ohne Probleme der Konferenz beitreten konnten. Über die digitalen Treffen konnten die Junghelfer alles genauestens verfolgen und im Laufe der Übung Anweisungen geben, sowieso ihr bisher erlangtes Wissen unter Beweis stellen. „Etwas ungewöhnlich und anders“, berichtet die Jugendgruppenleiterin Wiebke Meyer, aber trotzdem freute sie sich, den Jugendlichen die Technik ein Stück näher zu bringen und ein bisschen Abwechslung in den Alltag der Kinder und Jugendlichen zu bringen.


  • Die Jugendgruppenleiter arbeiten nach den Anweisungen der Teilnehmer vor dem Rechner - Foto: THW/Maximilian Christ

  • Foto: THW/Maximilian Christ

  • Foto: THW/Maximilian Christ

  • Foto: THW/Maximilian Christ

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: