Papenburg, 16.12.2013, von Maximilian Christ

60 Jahre Ortsverband Papenburg

Papenburg. Seit nun 60 Jahren befindet sich ein Standort des Teschnischen Hilfswerkes in Papenburg. Zur Feierlichkeit überreichte der Landesbauftragte Ralph Dunger dem Ortsverband eine Urkunde. Gleichzeitig wurden viele weitere Helfer für ihre besonderen ehrenamtlichen Arbeiten geehrt!

Die geehrten Helfer: Landesbeauftragter Ralph Dunger (von links), Bürgermeister Jan-Peter Bechtluft, Thomas Bröring, Carsten Heyen, Frank Färber, Erik Büter, Maren Albers, Lars Henzen, Markus Henzen, Sebastian Sanders, Frank Sandmann und Bernd Schoo! Foto: Lohmann

Am Samstag, den 14.12.2013 fand in der Unterkunft des Ortsverbandes Papenburg der Jahresabschluss statt, diesen Anlass nutzte der Landesbeauftrate Dunger für die Übergabe der 60-Jahrs-Urkunde. Er dankte allen beteiligten Helfern, für das Engagement und die geleisteten Taten in den vergangenen Jahren!

Die Eröffnung der Veranstaltung lag bei Carsten Heyen, dem Ortsbeauftragten, gefolgt von einer Schweigeminute zeigte er das Mitgefühl des Ortsverbandes Papenburg der 23- und 24-jährigen verstorbenen THW-Helferinnen. Auch sichtlich getroffen erzählte Landesbeauftragter Dunger über die zuvor stattgefundene Trauerfeier in Magdeburg, an der knapp 800 Helfer teilnahmen.

Nach der Eröffnungsrede kam der Bürgermeister zu Wort, er zeigte sich begeistert über das Engagement der vorallem recht jungen Leute, wobei das Durchnschnittsalter des Ortsverbandes zwischen 23 und 25 Jahren liegt. Bechtluft überreichte noch ein "Flachgeschenk", wie er sich ausdrückte und freut sich schon auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Ein weiteres Highlight war der "Schnittlauch-Award", dieser Preis ging an Carina Stegemann aus der THW-Geschäftsstelle in Lingen. Heyen erklärte, das ein Wanderpokal, welcher von der Firma KW Pokale gesponsert wurde, jedes Jahr an einen Hauptamtlichen des THW, eine externe Firma oder Person verliehen werden soll. Dieses knüpft an die besonderen Leistungen, welche für den Ortsverband erbracht wurden. Im folgenden Jahr soll Carina Stegemann den Pokal an den nächsten Gewinner überreichen.

Außerdem wurden noch einige Helfer für ihren besonderen Einsatz im THW geehrt, dazu zählten Maren Albers, Thomas Bröring, Erik Büter, Frank Färber, Lars Henzen, Alexander Hupe und Philipp Knöttig, sie bekamen das Helferzeichen in Gold vom Landesbeauftragten überreicht, desweiteren überreichte Dunger das Helferzeichen in Gold mit Kranz an Bernd Schoo und Markus Henzen.

Auch eine Urkunde bekam Sebastian Sanders für seine 10-Jährige Mitgliedschaft im Technischen Hilfswerk, zusätzlich wurden noch Urkunden zur Berufung vergeben, diese bekamen Carsten Heyen (Ortsbeauftragter), Bernd Schoo (stellvertrender Ortsbeauftragter) und Maximilian Christ (Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit).

Die Veranstaltung neigte sich langsam dem Ende zu, wobei es nochmal um das Hochwasser ging, dazu wurden alle beteiligten Helfer mit einem Wappen-Anstecker der Samtgemeinde Elbtalaue ausgezeichnet, mit welchem der Dank gezeigt wurde. Auch der Landesverband Bremen/Niedersachsen übergab eine Urkunde zur Erinnerung an die geleisteten Arbeiten beim Elbhochwasser im Juni 2013.


  • Die geehrten Helfer: Landesbeauftragter Ralph Dunger (von links), Bürgermeister Jan-Peter Bechtluft, Thomas Bröring, Carsten Heyen, Frank Färber, Erik Büter, Maren Albers, Lars Henzen, Markus Henzen, Sebastian Sanders, Frank Sandmann und Bernd Schoo! Foto: Lohmann

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: